HP seit zwei Jahren größter Notebook-Anbieter

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNotebook

Weltweit gibt es seit über 25 Monaten keine beliebtere Notebook-Marke als Hewlett Packard.

Die Marktforscher von DisplaySearch werteten gerade das vorige Quartal aus und fanden heraus, dass trotz des Hypes rund um die Netbooks in Wahrheit die tragbaren Rechner im Bereich zwischen 13,3 und 16 Zoll die beliebtesten Modelle waren. Sie machen 88,5 Prozent des Marktes aus und sind nach wie vor die am schnellsten wachsende mobile Gerätekategorie, behauptet DisplaySearch.

Die günstigen Netbooks haben nach Erkenntnissen der Marktforscher bislang nur die Zahlen im Bereich der ultramobilen Geräte (UMPC, Sub-Notebooks) angegriffen. Zudem sei der Boom beim Ersatz von Desktop-Rechnern durch leistungsfähige Super-Notebooks mittlerweile abgeflacht.

Während der US-Markt von Dell angeführt werde, dominieren HP und Acer Europa. Weltweit führt HP unangefochten seit über zwei Jahren. Überraschenderweise konnte Acer keinen weiteren Boden gut machen, denn trotz der Übernahme von Gateway und Packard Bell gab es kein richtiges Vorwärtsmomentum, denn die Marktanteile der beiden Marken waren schon vor dem Kauf rückläufig, was sich auch unter Acer weiter fortsetzte. (Ralf Müller)