Angelina Jolie ist weitaus gefährlicher als Brad Pitt

Big DataData & StorageSicherheitSicherheitsmanagementVirus

Die Schauspielerin ist der Star mit dem höchsten Malware-Anteil. Wer im Internet nach ihr sucht landet spielend leicht auf gefährlichen Webseiten.

Promis sind schon seit einer ganzen Weile die Zugpferde von Online-Kriminellen – Besonders beliebt ist dabei Angelina Jolie: Rund 18-Prozent der Mails, die ihren Namen enthalten sind mit Malware infiziert. Die Sicherheitsexperten von Gdata waren zunächst ratlos, wie sich die Cyber-Kriminellen ihre Prominenz aussuchen. Letztendlich stellte sich heraus, dass für die Spammer die Medienpräsenz das wichtigste Kriterium ist. Die Top 5 der beliebtesten weiblichen Spam-Lockvögel führt deswegen unumstritten Angelina Jolie an.


Bei den Männern ist Osama bin Laden mit 3,4 Prozent klar vorne, gefolgt von Brad Pitt. Malware-Autoren und Spammer setzten bei den Prominenten auf den Wiedererkennungsfaktor. Leser fühlen sich so eher verlockt die Mails anzuklicken und Malware herunterzuladen. (Maxim Roubintchik)