Green IT: Lenovo setzt total auf grüne Displays

KomponentenWorkspace

Bis zu 60 Prozent weniger Energieverbrauch versprechen die Chinesen mit ihren ThinkVision-Flachbildschirmen.

Lenovo möchte an die Spitze der Green-IT-Bewegung, zumindest wenn es um Displays geht. Daher werde es umweltverträglichere Verpackungen, deutlich weniger Stromverbrauch sowie möglichst wenig Einsatz von Halogen- und Quecksilber-Verbindungen in der Produktion geben.

Der grüne Ansatz gelte schon für die neuen Modelle ThinkVision L1700p (17 Zoll), L1940 Wide und L1940p Wide (je 10 Zoll), L2240p Wide (22 Zoll), L2440p Wide sowie L2440x Wide (je 24 Zoll), die ab 19. September zu haben seien. Diese Flachbildschirme kosten 200 bis etwa 500 Euro, verbrauchen laut Lenovo bis zu 60 Prozent weniger Engergie als noch die Vorgängermodelle. Im Betrieb bedeutet das ein Verbrauch von 29 Watt für den größten Monitor.

Wie exakt die Chinesen das erreicht haben, verrieten sie nicht. Nur soviel: Sie nutzen das vorhandene Licht effektiver und konnten dadurch die Anzahl der lichtemittierenden Zellen für die Hintergrundbeleuchtung reduzieren. Die Lenovo-Displays erhielten das EPEAT Gold-Rating. (Ralf Müller)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen