Web-Erfinder startet neue Web-Foundation

Allgemein

Sir Tim Berners-Lee hat uns das World Wide Web geschenkt. Nun schiebt er eine WWW-Stiftung hinterher, um das Netz wieder frei und offen zu bekommen.

Am Wochenende wurde die World Wide Web Foundation in Washington DC gegründet. Mit Hilfe dieser Stiftung will Sir Tim Berners-Lee, welcher 1989 maßgeblich an der Entwicklung des World Wide Web am CERN-Institut beteiligt war, nun eine verbesserte nächste Generation des Internets herbeiführen.
Seine Ziele: Das nächste Web soll wieder frei und offen sein, zum Nutzen aller Menschen des Planeten. Die Kapazitäten und Robustheit des Netzes müssen verbessert werden.
Seine Foundation soll nun Wirtschafts- und Technologieführer, Akademien, Regierungen, nicht-kommerzielle Organisationen, Erfinder und Netzexperten akquirieren, um gemeinsam ein frisches weltumspannendes Netz zu knüpfen.
Die täglichen Geschäfte der Foundation werde Steve Bratt übernehmen. Er konnte bereits eine Startinvestition von 5 Millionen Dollar von der “John S and James L Knight Foundation” einwerben. (rm)

The Guardian

BBC