Nicht von Google: Chrome für Linux und Mac

Allgemein

Die Jungs bei CodeWeavers hatten wohl gerade nichts Besseres zu tun: In nur 11 Tagen polierten sie Chromium zu weiteren Chrome-Browsern auf.

Eigentlich hatte ja Google selber das Versprechen abgegeben, den Browser auch für Linux und Mac zu entwickeln, doch die Jungs bei Codeweavers waren da um ganze Paralleluniversen schneller: Nach nicht einmal zwei Wochen liegt nun auf Chromium-Basis ein lauffähiger Chrome-Ableger für Linux und Mac vor. Mit diesem “Proof of Concept” wolle man den Mac- und Linux-Fans die Chance geben, das Produkt zu überprüfen und damit hinter den Hype zu schauen.
“Das ist zudem ein Beweis dafür, wie weit Wine schon vorangekommen ist und wie mächtig das Werkzeug sein kann. 11 Tage sind für die Portierung einer modernen Windows-Applikation schon sensationell”, erzählen die CodeWeaver-Codierer stolz. (rm)

Slashdot

Das Chrome-Loch