Windows 7 kommt im Juni nächsten Jahres

BetriebssystemSoftwareWorkspace

Gerüchte aus Microsofts internen Abteilungen sind an die Öffentlichkeit gedrungen. Allem Anschein nach wird das neue Betriebssystem Mitte nächsten Jahres auf den Markt kommen.

Seit Ende letzter Woche brodelt die Gerüchteküche rund um die neue Windows-Version. Eine Beta soll noch dieses Jahr den Weg zum Abnehmer finden. Die fertige Fassung wird laut internem Microsoft-Fahrplan für Juni 2009 erwartet, das weiß das Branchenblatt Internetnews zu berichten. Ebenfalls bestätigt wird der Release-Termin der Beta-Version passend zur Professional Developers Conference (PDC) am 27. Oktober. Die ersten Hardwarehersteller haben bereits frühe Windows-7-Varianten erhalten, um die Kompatibilität Ihrer Produkte zu gewährleisten. Für gewöhnliche Entwickler ist das neue Betriebssystem allerdings bislang nicht verfügbar.

Im Gegensatz zu frühen Gerüchten basiert Windows 7 nicht auf einem eigens entwickelten Kernel sondern setzt auf Windows Vista auf. Der Veröffentlichungstermin, Mitte 2009, erscheint derzeit durchaus realistisch. Ob Microsoft ihn aber tatsächlich einhält oder es erneut zu Verschiebungen kommt, ähnlich wie bereits bei Vista, ist derzeit unklar. (Maxim Roubintchik)