Warum wirbt Microsoft nicht mit Steve Ballmer?

Allgemein

Alle Welt wundert sich über Microsofts seltsame TV-Werbung mit Jerry Seinfeld und dem pensionierten Bill Gates. Dabei hätte der aktuelle CEO Steve Ballmer eine viel bessere Figur abgegeben – wie ein Video beweist.

Dachte sich jedenfalls Harry McCracken von Technologizer.com. Seinfeld und Ballmer wären doch die ideale Paarung gewesen. Gates stehe für die Vergangenheit, Ballmer jedoch für die Gegenwart Microsofts. Ballmer sei alles andere als schüchtern und zurückgezogen, eben der echte Anti-Steve-Jobs.

Gedacht, getan. Mit den wundersamen Mitteln moderner Videotechnologie schuf er einen Remix aus den bekannt sensationellen öffentlichen Ballmer-Auftritten und dem zweiten Seinfeld-Gates-Werk (satte viereinhalb Minuten). Im Original ziehen Seinfeld und Gates bei einer ganz normalen dissozialen Familie ein, weil Seinfeld meint, sie müssten mal wieder auf den Boden kommen: Gates lebe in einem Raumschiff über Seattle, er selbst habe so viele Autos, dass er nicht mehr aus seinem eigenen Verkehrsstau komme.

Im gleichen Haus leben wie Steve Ballmer? Vielleicht noch weniger leicht zu ertragen, aber komisch. Echt.

(bk)

Technologizer

INQ: Microsoft erklärt die eigene Werbung