Goldman Sachs liebt Online-Videothek Netflix

IT-ManagementIT-ProjekteÜbernahmenUnternehmenWorkspaceZubehör

Das US-Investmenthaus hat seine Beteiligung am Internetdienstleister soeben fast verdoppelt.

Die Bank Goldman Sachs besitzt jetzt annähernd 6,2 Millionen Aktien beziehungsweise 10,1 Prozent aller Anteile der Online-Videothek Netflix. Die Aufstockung dürfte etwas unter 100 Millionen Dollar gekostet haben. Die Banker gaben zwar keine konkrete Begründung für ihren vertrauensvollen Schritt an, doch im Markt glaubt man, dass Netflix gerade seinem Rivalen, der klassischen Videothekskette Blockbuster, gehörig Marktanteile abnehme. Immer mehr Verbraucher würden beabsichtigen, den DVD-Postzustelldienst der Kalifornier zu nutzen, hieß es neulich in einer Web-Umfrage. (Ralf Müller)