Microsoft trennt sich wieder von Greenfield

SoftwareÜbernahmenUnternehmen

Der Softwarekonzern hatte doch gerade erst Greenfield Online gekauft? Richtig, aber es ging ihnen nur um die Tochterfirma Ciao.com.

Die Muttergesellschaft Greenfield Online macht ihr Geld mit Internet-Umfragen. Microsoft hatte die Firma gerade erst für 486 Millionen Dollar übernommen, will sich aber von diesem Geschäftsbereich gleich wieder trennen. Ein Käufer ist auch schon gefungen: Die ZM Surveys LLC, eine Tochter von ZM Capital, wird das weltweite Umfragegeschäft übernehmen. Wieviel Geld Microsoft dafür bekommen hat, wurde nicht bekannt gegeben.

Die Greenfield-Tochter Ciao.com verbleibt im Hause Microsoft. Das in sieben europäischen Ländern vertretene Konsumenten-Meinungsportal soll Microsofts hiesiges Suchportal aufwerten. Ciao enthalte schon heute fünf Millionen Erfahrungsberichte zu über 3,4 Millionen Produkten und verzeichne momentan um die 26 Millionen Besucher im Monat. (Ralf Müller)