Notebook-Revolution: HP verspricht 24-Stunden-Akkuzeit

Data & StorageIT-ManagementIT-ProjekteMobileNotebookStorage

Der Konzern stellt einen kompletten Tag Arbeitszeit mit nur einer Akku-Ladung in Aussicht. Nicht in ferner Zukunft, sondern in ein paar Wochen, dank aufgerüstetem EliteBook 6930p.

So wie Autohersteller ihre Serienmodelle mit Zubehöroptionen schneller oder sparsamer machen, so geht nun auch Hewlett Packard ans Werk: Statt eines völlig neuen Wundergeräts gibt es nun gegen Aufpreis sinnvolles Zubehör, um die versprochene Laufzeit zu erreichen.

Die 24 Stunden habe man mit einem EliteBook 6930p erreicht, das mit Solid-State-Drive und der aufpreispflichtigen Ultra-Life-Zelle ausgerüstet wurde. Dies sei auch möglich, weil das Modell schon LED-Hintergrundbeleuchtung und auch sonst stromsparende Komponenten beinhalte. “Den ganzen Tag unterwegs und beim Kunden mit dem Notebook arbeiten zu können, das ist der Heilige Gral unserer Zunft”, äußerte sich stolz der zuständige General Manager Ted Clark. Durch die Upgrades werde der Grundpreis des 6930p von 1.200 auf angeblich 1.816 Dollar erhöht. Die Zusatzoptionen werden laut HP ab Oktober bestellbar sein. (Ralf Müller)