Deutsche Behörde: Google Chrome nicht benutzen!

BrowserIT-ManagementIT-ProjektePolitikSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät direkt vom neuen Google-Browser ab.

In der Presse war am Wochenende von den Bedenken der Beamten zu lesen: “Google Chrome sollte nicht für den allgemeinen Gebrauch eingesetzt werden”, wurde ein Sprecher des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik zitiert. Chrome sei kritisch, weil es a) noch nicht ausgereift sei und man b) der Daten-Sammelwut von Google in die Hände spiele.

Das der Internetkonzern aus Kalifornien mit dem Browser nun alle wichtigen Betriebssysteme und Internet-Bereiche vom E-Mail-Programm über die Suche bis zu internetbasierten Applikationen abdecke, solle man sich nicht auf eine völlige Abhängigkeit einlassen: “Aus sicherheitstechnischen Gründen ist die Anhäufung von Daten bei einem Anbieter kritisch”, so die BSI-Aussage. (Ralf Müller)