Software AG erhält große Order aus Brasilien

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftwareUnternehmen

Für mindestens viereinhalb Jahre darf der deutsche Softwarekonzern die Banco do Brasil mit Software versorgen und die Wartung übernehmen.

Die Software AG hat den fetten Auftrag über ihre brasilianische Tochtergesellschaft an Land gezogen. Der Lizenz- und Servicevertrag belaufe sich umgerechnet auf ein Volumen von etwa 64 Millionen Euro.

75 Prozent vom Auftrag des Geldinstituts Banco do Brasil entfällt auf Software-Lizenzen, der Rest sei für Service und Wartung eingeplant. Das helfe auf jeden Fall, die Jahresprognose des Konzerns zu erfüllen. Für das laufende Geschäftsjahr können schon 13,9 Millionen Euro verbucht werden. Das gleiche die konjunkturellen Eintrübungen des Marktes in den Industrieländern aus. Daher gehe der Vorstand unverändert von 24 bis 27 Prozent Umsatzwachstum aus. Insgesamt werde die Brasilientochter in diesem Jahr schon rund 30 Millionen Euro einspielen können. (Ralf Müller)