Oracle kauft ein weiteres Softwarehaus zu

IT-ManagementIT-ProjekteKarriereSoftwareÜbernahmenUnternehmen

Um den Kundenbedarf hinsichtlich der “Service Oriented Architecture” (SOA) zu decken, legte sich der US-Softwarekonzern einen entsprechenden Spezialisten zu.

Die Übernahme von ClearApp könnte die Anforderungen der Stammkundschaft hinsichtlich von Management-Systemen und Kostenersparnissen viel besser erfüllen, denn in diesem Spezialmarkt habe der SOA-Spezialist einiges an Produkten und Services zu bieten, begründet Vizepräsident Leng Leng Tan die Oracle-Entscheidung.

“Da unsere Kunden immer mehr SOA-Applikationen einsetzen, wird es so langsam zur Mammutaufgabe, diese effektiv zu managen”, so Tan. Die ClearApp-Technologie sei daher eine höchst willkommene Bereicherung der Oracle Enterprise-Produkte. Bis zum Jahresende sei die Übernahme abgeschlossen. Welche Summe Oracle dafür ausgegeben hat, blieb geheim. (Ralf Müller)