IE8: Der frisst was

Allgemein

Der Fortschritt hat seinen Preis: Wer beim Internet Explorer auf Version Nummer 8 aufrüstet, muss sich auf Arbeitsspeicher-Fraß einstellen.

exo.performance.network hat den IE8 mehrere Tage unter Windows XP (SP3) und Vista x86 (SP1) getestet und war vom Appetit des Browsers unangenehm überrascht.

Bei einer Multi-Tab-Browsing-Sitzung mit 10 Websites unter Vista benötigte der IE8 etwa 380MB Arbeitsspeicher, während der IE7 mit 250MB zurecht kam und Firefox 3.0.1. gerade mal 159MB brauchte.

Auch bei den Threads, die die Browser dabei auslösten, war der Unterschied beachtlich: Der IE8 kam auf 171 gleichzeitig laufende Threads, der IE7 auf 65 und bei Firefox waren es bescheidene 29.

Nicht, dass der erhöhte Ressourcen-Verbrauch zu einem beeindruckenden Ergebnis geführt hätte: Der Nicht-Microsoft-Browser schlug sich laut Testergebnis auch noch bei der Darstellungsgeschwindigkeit am besten und legte die beste CPU-Auslastung an den Tag.

Oder, wie es die englischen Inwuirer Inquirer-Kollegen so schön formulieren, “Was Intel und AND AMD geben, nimmt Microsoft wieder weg”.  Und wer will heute schon mit lächerlichen 4GB RAM als der letzte Versager dastehen? [Egan Orion / gk]

The Inquirer UK