Epcos AG: Vorstand will das Bargeld von TDK

IT-ManagementIT-ProjekteÜbernahmenUnternehmen

Die Chefetage inklusive Aufsichtsrat in München neigen der Offerte aus Japan zu.

Die TDK-Offerte im Gesamtvolumen von 1,4 Milliarden Euro (enthält die Schulden des Konzerns) muss natürlich nun auf die Zustimmung einer Aktionärsmehrheit bei der Epcos AG treffen, damit es zu einer Komplettübernahme kommt. Der Münchner Hersteller von passiven elektronischen Bauelementen litt seit einiger Zeit unter hohen Rohstoff- und Energiepreisen sowie dem starken Euro. Das Management betont, dass TDK den Interessen des Unternehmens, seiner Kunden, und seiner Beschäftigten entgegen käme. (Ralf Müller)