Alcatel-Lucent hat neue Managementspitze

IT-ManagementIT-Projekte

Der angeschlagene französisch-amerikanische Telekomausrüster hat zwei frische Führungskräfte gefunden, welche den Konzern in eine bessere Zukunft führen sollen.

Alcatel-Lucent hat nach längerer Kandidatensuche und Diskussionen einen Manager von EADS abgeworben — Phillipe Camus wird neuer Chairman — und den früheren Boss von British Telecom Ben Verwaayen als künftigen CEO gewinnen können. Sie beerben damit die glücklosen Patricia Russo (CEO) und Vorstand Serge Tchuruk, die auf Druck der Investoren gehen mussten.

Zwei Jahre nach der Fusion zwischen Alcatel und Lucent muss das neue Duo nun gegen schwindende Marktanteile und hohe Kosten ankämpfen. 2,8 Milliarden der Ausgaben sollen bis 2009 verschwinden. 16.500 weitere Jobs stehen ebenfalls zur Disposition. (Ralf Müller)