Expansionswille: Dell plant Indienfeldzug

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspace

Um den Vorsprung von Marktführer HP einzuholen, wolle Dell nun den Subkontinent deutlich stärker beackern.

Vom Marktanteil her (PC-Systeme) liegen nur rund 2,5 Prozent zwischen den beiden Herstellern. Doch bei den Umsätzen tat sich eine ziemliche Lücke bei Dell auf, berichteten kürzlich die IDC-Marktforscher. Um sowohl etwas für die Stückzahlen als auch für die Marge zu tun, werden einerseits weitere 1.500 Mitarbeiter abgebaut (insgesamt sind es damit 8.900 Entlassungen bei Dell), andererseits sollen die Bemühungen in Asien verstärkt werden.

Dort legten die Texaner ja schon um 16 Prozent zu, verbesserten ihre Profitabilität um 10 Prozent und nahmen über 2 Milliarden Dollar ein. Und da dort die Marktsättigung noch längst nicht erreicht ist — Indien 5,1 Prozent, China 9 Prozent laut IDC — will Dell vor Ort seine Marktanteile weiter vorantreiben. Das dürfte in Indien leichter fallen, da es in China unter anderem durch Lenovo stärkere Konkurrenten gibt. Daher konzentrieren sich die Texaner auch auf den Subkontinent, ohne aber ihre Pläne oder Investitionssummen öffentlich zu verraten. (Ralf Müller)