eBay-Gründer investieren in deutsches Portal

E-CommerceFinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteMarketingUnternehmen

Ein Hamburger Start-Up erhielt frisches Geld, um seinen Datingservice gleich in ganz Europa aufzubauen.

Das Investitions-Vehikel “European Founders Fund” haben die eBay-Gründer vor zwei Jahren aufgelegt. Die Beteiligungsgesellschaft stieg nun beim deutschen Dating-Portal KissNoFrog ein, nachdem im Frühjahr bereits Holtzbrinck-Ventures als Startinvestor gewonnen wurde.

Das Portal will sich durch technische Lösungen von den zahlreichen Flirt- und Dating-Seiten unterscheiden: Per Webcam und Videochat sollen sich Singles online zum Speeddating treffen. Der Aufbau in Deutschland laufe schon und habe bereits 45.000 Mitglieder erbracht. Das soll bis zum Jahreswechsel locker verdoppelt werden. Danach wolle man mit dem frischen Geld – Summen wurden nicht genannt – die Expansion in Europa betreiben. (Ralf Müller)