Sony: 1 Zentimeter flacher LCD-Fernseher

KomponentenWorkspace

Auf der IFA hat Sony ein neues Modell seiner Bravia-Reihe vorgestellt, das für einen LCD-Fernseher extrem flach ist. Die schlanke Bauweise ist möglich, weil man den Media Receiver ausgelagert hat und das Display mithilfe seitlich angebrachter LEDs beleuchtet.

LCD-TVs sind zwar schon recht flach, doch dass es auch noch flacher geht, zeigt Sony mit seinem Bravia ZX1. Dieser misst 40 Zoll und ist an der dünnsten Stelle gerade mal 9,9 Millimeter tief. Bild- und Tonsignale erhält das Gerät drahtlos von einem separaten Media Receiver. Dadurch dass dieser nicht im Bildschirm steckt, kann das Gerät nicht nur flacher gebaut werden, sondern lässt sich auch relativ frei in der Wohnung platzieren. Lediglich ein Stromkabel führt zum Fernseher, alle Signalkabel von Zuspielern wie Blu-ray-Player oder PS3 dagegen zum Media Receiver, der sich versteckt aufstellen lässt.

Dazu kommt natürlich, dass der ZX1 nicht die übliche Hintergrundbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren hinter der Flüssigkristallschicht nutzt, sondern diese von seitlich angebrachten Feldern weißer LEDs beleuchtet werden. Bravia Edge LED nennt Sony diese Technologie, die das Gerät noch einmal flacher macht.

Sony Bravia ZX1

Das 100-Hz-Display verfügt über eine Bilderrahmen-Funktion. Werden keine Filme oder TV-Sendungen geschaut, muss das Display nicht schwarz bleiben, sondern kann auch Urlaubsfotos oder digitale Versionen bekannter Gemälde anzeigen. Ein HDMI-Port befindet sich direkt am Bildschirm, weitere drei am Media Receiver, der auch Tuner für DVB-T und DVB-C mitbringt sowie AVCHD.

Der Sony Bravia ZX1 soll Anfang 2009 auf den Markt kommen und etwa 4500 Euro kosten. (Daniel Dubsky)