Bitkom stellt fest: Deutsche sitzen zu lange vorm PC

KomponentenWorkspace

Mehr als sechs Stunden täglich sind laut dem Branchenverband keine Seltenheit mehr. Vor allem junge Erwachsene verbringen sehr viel Zeit vor dem Rechner.

Mehr als ein Fünftel der Deutschen sind jeden Tag vor dem Computer – sei es bei der Arbeit oder Zuhause. Zu diesem Schluss kam eine Umfrage des Marktforschers Forsa im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom. Befragt wurden 1001 Personen ab 14 Jahre. Heraus kam: 72 Prozent der Bundesbürger nutzen einen Computer. Bei unter 30-jährigen sind es sogar 97 Prozent. Im Alter zwischen 18 und 29 verwendet jeder Dritte den Rechner mehr als sechs Stunden am Tag. Bei 30- bis 44-Jährigen sind es mit 32 Prozent auch nur drei Prozent weniger.

Der Bitkom betont vor allem, dass bei intensiver PC-Nutzung die Ergonomie eine wichtige Rolle spielt: “Damit können PC-Nutzer Gesundheitsschäden vorbeugen”, meint BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. (Maxim Roubintchik)