HP meldet: EDS-Kauf erfolgreich abgeschlossen

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Die mit 13,9 Milliarden Dollar (9,27 Mdr. Euro) größte Firmenübernahme in der IT-Service-Branche ist unter Dach und Fach.

HP bestätigte am späten Abend, dass der Kauf des amerikanischen IT-Dienstleister Electronic Data Systems Corporation (EDS) soeben abgeschlossen weerden konnte. “Es ist ein historischer Tag für HP und EDS. Und nun machen wir es zu einer historischen Zeit für unsere Kunden”, verkündete HP-Boss Mark Hurd.

Gemeinsam wollen die beiden Konzerne nun die globale Marktführerschaft beim IT-Service anstreben. Eine Position, die bislang IBM klar innehat. EDS hatte den zweitgrößten Marktanteil und erzielte vergangenes Jahr 22,1 Milliarden Dollar Umsatz. HP nahm bisher mit IT-Services 16,6 Milliarden ein. Selbst gemeinsam muss sich das Duo noch etwas strecken, um die 54 Milliarden Dollar von IBM einzuholen.

Gleich 1.000 Mitarbeiter sollen sich ab sofort um eine schnelle und effiziente Integration der beiden Unternehmen kümmern. Dieser massive Aufwand sei eine Lehre aus der damals viel zu langsamen Compaq-Eingliederung, die 2002 mächtig auf die Gewinne durchschlug. (Ralf Müller)