iPhone: T-Mobile meldet Verkaufszahlen

Allgemein

120.000 Stück will die Deutsche Telekom von dem Apple-Handy der zweiten Generation in seinem Vertriebsgebiet in den ersten sechs Wochen abgesetzt haben, was als großer Erfolg gefeiert wird.

Von der Gesamtsumme gingen 75.000 Geräte in Deutschland über den Tresen, der Rest in Österreich und in den Niederlanden. Das habe die Erwartungen weit übertroffen, verkündet T-Mobile-Chef Hamid Akhavan, und dabei habe man sogar noch mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen gehabt, wofür der zeitgleiche Verkaufsstart in 22 Ländern verantwortlich gemacht wird.

Bis Ende des Monats will T-Mobile alle Lieferrückstände aufholen, und der Handel sei auch schon wieder mit einer ausreichenden Zahl von Geräten versorgt.

Zum leidigen Problem des schwankenden UMTS-Empfangs verkündete Akhavan übrigens, dass sich nur die Holländer darüber beklagt hätten – in Deutschland und Österreich gebe es keine Probleme. [gk]

Reuters