Händler meldet Rekordgeschäfte dank Videospielen

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteUnternehmen

Wenn Publisher mit einzelnen Titeln Milliarden einnehmen, warum dann nicht auch der Händler? Zumindest der weltgrößte Computerspiele-Händler hat es geschafft.

GameStop ist vor allem im angloamerikanischen Raum weit verbreitet und meldet gerade ein Rekordergebnis: 35 Prozent Umsatzzuwachs auf 1,8 Milliarden Dollar (1,22 Mrd. Euro). Der Gewinn konnte sich sogar fast verdreifachen und landete bei 57 Millionen Dollar. Das sind wohlgemerkt die Zahlen nur fürs letzte Quartal. Und das starke Jahresendgeschäft komme ja erst noch. Jetzt wissen wir, warum sowohl Hollywood-Studios als auch deutsche Fernsehsender verstärkt in das Games-Business streben. (Ralf Müller)