IE8 für Heimlichtuer

Allgemein

Microsoft hat zwei Anmeldungen bei der US-Behörde eingereicht, die für die Vergabe von Handelsmarken zuständig ist – bei beiden geht es darum, wie man beim Internet Explorer 8 seine Spuren im Web verwischt.

Einer der beiden Anträge bezieht sich auf ein Programm für die Internet-Nutzung, das nach Verlassen einer Website die Suchdaten löscht; bei dem zweiten geht es um die Deaktivierung von Verlaufs- und Cahe cache-Funktionen eines Browsers und um Software, die den User eines Browsers benachrichtigt, wenn Fremde die Web-Nutzung beobachten, und mit deren Hilfe man selbst bestimmen kann, auf welche derartigen Informationen man Zugriff gewährt.

Umwerfend originell sind diese Einfälle zwar nicht unbedingt; aber es ist doch schön zu sehen, dass auch Microsoft sich Gedanken über solche Dinge macht. Dann muss der IE-User nur noch daran denken, diese Funktionen auch wirklich zu aktivieren … [Nick Farrell / gk]

The Inquirer UK