IDF: Intel zeigt dritte Classmate-Generation

MobileTablet

Anleihen bei TabletPCs, nur billiger: Die Dritte-Welt-Rechner des Chipriesen sollen mit drehbarem Touchscreen kommen.

Der dritte Classmate-Rechner soll die vor zwei Jahren agekündigte Inititive “Eduwise” mit Leben füllen – bisherige Classmate-Rechner seien nur dr Anfang. Die neue Generation der Classmate-PCs soll die nächste Geräteklasse der OLPCs frontal angreifen. Version 3 der Intel-Dritte-Welt-Rechner wird wieder mit dem stromsparenden Atom-Prozessor laufen und; ganz neu; ein dreh- und klappbares Touchsreen-Display haben ie man es schon von einigen Tablet-PCs kennt.

Auf dem Intel Developer Forum veröffentlichte Intel nun erste Fotos seiner neuen Modelle, verschwieg aber weitere Daten zum Gerät. Angeblich jedoch will Intel die Geräte mit 8,9-Zoll-Displays und einer Auflösung von 1024×600 Bildpunkten ausstatten. Ob für den Touch-Screen ein Stift nötig ist verrät Intel noch nicht.

Die Vorgängermodelle sind mittlerweile auch hier im Handel und sollen gezielt Lehrer und Schüler ansprechen. So gibt es bei Wortmann den Classmate 2 mit 2-GByte-Flash-Speicher, 1 GByte RAM und Windows XP Home für 359 Euro. Hier heißt der Rechner aber Terra Mobile-Home EDU. Ob und wann die dritte Generation angeboten wird, ist noch nicht klar: Intel hat vor, die Rechner mit verschiedenen Partnern je nach lokalen Erfordernissen unter verschiedenen Namen zu produzieren. (Manfred Kohlen).

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen