Ebay: Vom Auktionshaus zum Flohmarkt

E-CommerceMarketing

Die Online-Verkaufsplattform setzt immer mehr auf Festpreisangebote, was vor allem kommerziellen Händlern sehr entgegen kommt.

Wie das führende Internet-Auktionshaus gestern bekannt gab, will man die Gebühren für “Sofortkauf”-Angebote demnächst um etwa 70 Prozent senken. Pro Artikel, oder auch für eine unbegrenzte Anzahl identischer Artikel soll die Gebühr auf 0,35 US-Dollar fallen, die mögliche Angebotszeit auf 30 Tage verlängert und andere Erleichterungen für kommerzielle Powerseller addiert werden.

Mit der Entwicklung sind allerdings nicht alle gleichermaßen zufrieden, verändert Ebay so doch sein Gesicht (alle eBay-News hier). Was früher die weltgrößte Internet-Auktionsplattform darstellte, könnte damit zum weltgrößten Internet-Ein-Euro-Shop mutieren. Ob die oben beschriebenen Maßnahmen geeignet sind, die Abwanderung der Online-Trader und-Käufer zum Amazon Marketplace und anderen Konkurrenzdiensten zu stoppen, muss sich erst noch zeigen. [Fritz Effenberger]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen