Nutzung von Online-News steigt rapide

Allgemein

Die Bevölkerung bezieht ihre Nachrichten immer lieber aus dem Internet, bestätigt eine Marktstudie.

Die traditionellen News-Medien wie Zeitung, TV und Radio verlieren ihr Publikum. Laut der Marktuntersuchung des Pew Research Center von diesem Sommer schauen 37 Prozent aller Amerikaner dreimal die Woche nach Online-News. 39 Prozent lesen “regelmäßig” Nachrichten im Netz. Zum Vergleich: TV-Abendnachrichten werden regelmäßig nur von 29 Prozent der Erwachsenen eingeschaltet.

Der tägliche Online-News-Verzehr legte von 18 Prozent (in 2006) auf 25 Prozent zu. Die Werte liegen natürlich in bestimmten Zielgruppen noch viel höher. 44 Prozent der Studenten mögen ihre tägliche Ration von Webnews. Allerdings wächst in der US-Gesellschaft auch die Gruppe der Uninformierten: Waren vor zwei Jahren noch 25 Prozent der Menschen abstinent, so zeigen heute 34 Prozent der Erwachsenen keinerlei Interesse für Nachrichten – in jeglicher Form.
Mehr Detail-Infos liefert dieses PDF. (Ralf Müller)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen