Green IT: Fujitsu Siemens verkauft geizige Monitore

Green-ITInnovationIT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspaceZubehör

Der so genannte “Zero-Watt”-Bildschirm gibt sich ab sofort knauserig beim Stromverbrauch. Vor allem in den Ruhepausen.

Vor einiger Zeit schon versprach FSC, den Bildschirmen den Energiehunger abgewöhnen zu wollen. Nun kommen aus der Scenicview-ECO-Serie gleich zwei Spar-Modelle in den Handel: P20W-5 (20 Zoll) und P22W-5 (22 Zoll). Das mit dem 0-Watt-Verbrauch ist natürlich im Betrieb unmöglich, aber sobald es nichts mehr zu tun gibt, schalten die Displays in den Standby – und hier werde dann rein gar kein Saft mehr aus der Steckdose gezogen, verspricht FSC. Damit sei man Vorreiter im Green-IT-Markt.

Ein kleiner elektrischer Puls vom Rechner genüge den Displays als Signal, um den normalen Dienst wieder aufzunehmen. Das funktioniere, ob die Monitore nun analog oder digital angesteuert würden. Die übrigen ECO-Details: 5 ms Reaktionszeit, 1680 x1050 Pixel Auflösung, HDMI-Schnittstelle sowie Verkaufspreise von rund 320 Euro (22 Zoll) und knapp 400 Euro (24 Zoll). Eine 26-Zoll-Variante sei in Verbereitung und könne wohl ab September ausgeliefert werden. (Ralf Müller)