Adapter für SDHC-Karten: SSD im Eigenbau

Data & StorageStorage

Der japanische Anbieter Photofast will mit handelsüblichen Speicherkarten und einem Adapter die bisher teuren SSDs preiswerter machen.

Die CR-9000 von Photofast ist ein Adapter für SDHC-Karten, der als SATA-SSD-Festplatte arbeitet. So kann mit handelsüblichen Speicherkarten eine Festplatte gebaut werden, die ohne bewegliche Teile auskommt.

 

Das CR-9000 passt in jeden 2,5-Zoll-Einschub herkömmlicher Notebooks und PCs. Maximal 6 SDHC-Karten passen in das SSD-Gerät, das wie eine RAID-0-Festplatte arbeitet. Da die derzeitigen SDHC-Karten maximal 16 GByte fassen, kann mit dem Adapter eine 96-GByte-Festplatte für rund 300 Euro Gesamtpreis gebaut werden – billiger als viele SSDs, aber lange nicht so günstig wie herkömmliche Festplatten. (mk)

 

 

Meine Meinung: Geduld ist die Mutter der Porzellan(-PC)-Kiste. Der Adapter macht schließlich nur rund 60 Euro des Gesamtpreises aus – wer also auf den weiteren Preisverfall bei den Speicherkarten warten kann, bekommt bald eine im Preis mit Festplatten vergleichbare Lösung. Und das ohne bewegliche Teile. Jetzt ist es noch zu früh. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen