Euro am Sonntag meldet Funkausstellungs-Rekord

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspace

Das Wirtschaftsblatt verbreitete gestern exklusiv die Erfolgsmeldung von IFA-Direktor Jens Heithecker.

Die Internationale Funkausstellung in Berlin “wird in diesem Jahr so groß wie noch nie”, teilte Messeboss Heithecker der Zeitung mit. Die effektive Ausstellungsfläche wuchs um 30.000 auf 210.000 Quadratmeter. Damit stoße die Messe an ihre Grenzen, da sie ohnehin schon einige temporäre Hallen umfasse.

Hinter dem plötzlichen Wachstum stehen vor allem die Anbieter von Haushaltsgeräten, die erstmals unter dem Funkturm mit dabei sind. Doch auch das Kerngeschäft der Unterhaltungselektronik bewege sich laut Heithecker auf Rekordniveau. Allein Sony habe seine Standfläche vervierfacht. Thematisch strahle bereits das Thema Green IT auf die Ausstellung aus, wo bei großformatigen TV-Geräten ebenso wie bei den Haushaltsgeräten die Energieeffizienz im Vordergrund stehe. Die IFA läuft in diesem Jahr vom 29. August bis zum 3. September. Ob es auch einen Besucherrekord jenseits der Viertelmillion geben kann, wollte niemand prognostizieren. (Ralf Müller)