Trotz Roter Zahlen: Macrovision vervierfacht seine Erlöse

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteUnternehmen

Der bekannte US-Softwarespezialist meldet immer noch operative Verluste, die sich sogar ausweiteten. Immerhin stiegen die Umsätze an. Sogar rasant.

Von den 85,9 Millionen Dollar Bruttogewinn resultieren operativ leider 8,6 Millionen Dollar Verlust. Voriges Jahr ging da weniger als eine Million verloren. Diese Entwicklung erstaunt, wo doch der Umsatz von schwachen 23,4 Millionen in 2007 auf 103,6 Millionen im Vorquartal hochschoss. Ein Trend, den die Börsianer bejubelten und die Macrovision-Aktie zum Dank heute Nacht über 15 Prozent aufwärts trieben. Einleuchtende Erklärungen für diese kuriose Entwicklung stehen noch aus. (Ralf Müller)