Zeitversetztes Fernesehen macht IP-TV beliebt

Allgemein

Laut einer Umfrage im Auftrag des Bitkom interessiert sich die Hälfte aller Internet-Nutzer für IP-TV. Sie schätzen vor allem das zeitversetzte Fernsehen, wünschen sich aber auch eine überdurchschnittliche Bildqualität.

IP-TV wird zwar regelmäßig eine große Zukunft prognostiziert, doch die Technologie kommt zumindest hierzulande nur sehr langsam in Schwung. Es tummeln sich mit der Deutschen Telekom, Arcor und Hansenet gerade drei Anbieter auf dem Markt, die es auf auf knapp eine viertel Million Kunden bringen. Dennoch ist das Interesse auf Kundenseite durchaus vorhanden, wie eine GfK-Umfrage zeigt. So kann sich etwa die Hälfte der deutschen Internet-Nutzer für IP-TV erwärmen – schließlich hat die Technologie einige Vorteile, insbesondere das zeitversetzte Fernsehen stößt auf Interesse.

IPTV Umfrage Bitkom

Allerdings sind die Kunden auch anspruchsvoll und wünschen sich eine überdurchschnittliche Bildqualität. Ebenfalls wichtig ist ihnen eine große Programmauswahl und dass sie Sendungen individuell archivieren können. (Daniel Dubsky)