Identitätsdiebstahl an der Zapfsäule

Allgemein

USA: Kreditkartenleser an Tankstellen werden manipuliert, Konten der Opfer geleert.

In den USA breitet sich derzeit eine neue Welle von elektronischem Kreditkartendiebstahl aus. Obwohl die Behörden noch nicht von einer Epidemie sprechen wollen, sind bereits über 1000 Bürger Opfer dieses Tricks geworden. Dabei kommen die von Bankautomaten bekannten gefälschten Kreditkartenleser zum Einsatz, die nun beim Bezahlvorgang Daten an die Cyberkriminellen übermitteln.

Prompt entstand bereits ein Schaden in Millionenhöhe. Wenn jede Zapfsäule ein elektronisches Bezahlsystem enthält, sei es für den Benutzer schwer, die Fälschung vom Original zu unterscheiden, so die Experten. Fälle von Identitätsdiebstahl an der Tankstelle werden inzwischen aus dem gesamten US-Bundesgebiet gemeldet. [fe]

USA Today