COBOL terminiert Schwarzenegger

Allgemein

Antiquierter Computercode hielt soeben die hochfliegenden Pläne von Gouverneur Arnie auf.

Mit COBOL einen Terminator stoppen – wer hätte das gedacht? Die alte Programmiersprache (von 1959!) hat offenbar ein soziales Gewissen, denn sie hindert Arnold Schwarzenegger gerade daran, die Bezahlung der kalifornischen Staatsdiener (immerhin 200.000) auf das gesetzliche Minimalgehalt absenken zu können. Das alte Bezahlsystem des Bundesstaates wurde vor 30 Jahren in der “Common Business Oriented Language” geschrieben.
Die Verwaltung konnte nicht genügend Programmierer auftreiben, die das System kurzfristig auf Arnolds Gesetzesänderung anpassen könnten. Der zuständige Verwaltungschef, John Chiang, kündigte jetzt an, dass mit den vorhandenen Ressourcen allein der nötige Programmcode erst in etwa sechs Monaten vorliege. Bis zur funktionierenden Implementierung können locker 10 Monate vergehen. Erst dann würden die Gehaltskürzungen auch in der Praxis greifen. Bis dahin werde er Arnolds Anordnung ignorieren und die Gehaltschecks wie bisher vom System ausfertigen lassen. (rm)

VNUnet