Sony kauft SonyBMG Music Anteile für 900 Mio. USD

Allgemein

Fast eine Milliarde US-Dollar für die Hälfte eines maroden Musikkonzerns, Bertelsmann darf sich die Hände reiben.

Der Musik-Deal zwischen der deutschen Bertelsmann und der japanischen Sony ist perfekt: für 900 Millionen US-Dollar (580 Mio. Euro) übernimmt der japanische Partner sämtliche Anteile am gemeinsamen Musikkonzern. Damit vergrössert sich Sony Music ein weiteres Mal, bleibt aber Nummer Zwei im weltweiten Musikgeschäft hinter Vivendi Universal. Das Unternehmen firmiert in Zukunft unter Sony Music Entertainment Inc., die Börse reagiert auf die Nachricht positiv, die Sony-Aktie stieg mit 3,7 % schneller als der Dow Jones.

Bei Bertelsmann dürfte der Deal für Aufatmen sorgen, hatte doch das Musikgeschäft in den letzten Jahren unbefriedigende Ergebnisse gezeigt. Ob das für Deutschland bedeutet, dass die Musikindustrie weniger Einfluss auf die Politik nimmt als bisher, muss allerdings abgewartet werden. [fe]

Associated Press