Das Internet hat 10.000 Teenies zu Verbrechern gemacht

Allgemein

Australische Polizei findet Schuldigen für Jugendkriminalität, nur keine Beweise dafür.

Das Internet ist schuld: Die Polizei der Region um die australische Grosstadt Melbourne ist zumindest dieser Ansicht. Der Chef der Jugendabteilung, Inspektor Steve Soden, erklärte, zuviele Kinder (jetzt sind es schon Kinder..) würden ungeeignete Inhalte im Internet finden und ansehen. Zusammen mit der Langeweile aufgrund fehlender Freizeitangebote im Grossraum Melbourne hätte das zu einer alarmierenden Zunahme der Jugendkriminalität geführt. Soweit der Inspektor, und die lokale Presse titelt wie oben: “Das Internet hat 10.000 Teenies zu Verbrechern gemacht”.

Allgemein bekannte Forschungsergebnisse verweisen allerdings darauf, dass Jugendkriminaliät soziale Gründe habe: Arbeitslosigkeit, Drogen- und Alkoholmissbrauch, sexueller Missbrauch, Obdachlosigkeit, vor allem aber schlechte Eltern und schlechte Schulen.

Aha. Na gut, warum sollen australische Vorortbewohner klüger sein als unsere nationalen Familienfundamentalisten? Hier ist man ausserdem noch mit der Katastrophe sinkender Kriminalität konfrontiert… wie soll das alles nur enden? [fe]

Techdirt