Adobe warnt eneut vor falschen Flash-Updates

Seit mehreren Tagen schon geistern falsche Flash-Player-Updates durch Facebook und MySpace, warnte Kaspersky. Sie enthalten einen Trojaner. Adobe mahnt nun seine Nutzer, nur Updates vom Original herunterzuladen.

Über YouTube, MySpace und diverse Social-Networking-Dienste versuchen Digital-Fieslinge immer wieder, Videos anzubieten, die ein Flash-Player-Update benötigen würden. In Wirklichkeit wird ein Trojaner übertragen, bemerkte vor einigen Tagen der Sicherheitsspezialist Kaspersky Labs.

Die gefälschten Updates vor allem mit dem Schädling Koobface (mehrere sind unterwegs) versehen weitere Profile im benutzten Social-Networking-Dienst mit Kommentaren und Links. Adobe mahnt nun auf seinen eigenen Seiten, dass man doch solche Updates nur von den offiziellen Seiten holen solle und digitale Zertifikate des Installers auf Gültigkeit überprüfen müsse (Menü Dateieigenschaften). Adobe unterzeichnet seine Software hier mit “Adobe Systems, Incorporated”. doch auch das lässt sih fäschen, und so sollt man immer direkt die Website des Herstellers ansurfen. (Manfred Kohlen)

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

avast! Antivirus

Mehr als 200 Millionen Nutzer vertrauen avast! beim Schutz Ihrer Geräte - mehr als jedem anderen Antiviren-Programm. Und jetzt ist avast! noch besser. Jetzt herunterladen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Adobe warnt eneut vor falschen Flash-Updates

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>