Neue Gerüchte zum AMD Fusion

Allgemein

Der CPU/GPU-Kombi-Chip hat mehr Grafikpower und kleinere Leiterbahnen als vermutet.

Der AMD Fusion (“Shrike”), wir hatten ja schon darüber gesprochen, bleibt ein wohlgehütetes Gehemnis des Prozessor-Herausforderers. Kein Wort kommt über die Lippen irgend eines AMD Pressesprechers, alle schweigen wie die Gräber. Wenn da nicht die “Quellen in der Halbleiterindustrie” wären, die ausplaudern, dass AMD Ingenieure aus den Standorten Dresden, Markham und Sunnyvale dauern nach Taiwan fliegen, um dort mit den Fertigungstechnikern von TSMC zu sprechen.

Darüber, dass der Fusion Chip (Codename “Shrike”) schon nächstes Jahr erhältlich sein soll, und eine Kombination aus einem Phenom Dual Core (kein Kuma) und einer ATI RV800 GPU (keine RV710) darstellt. Die ersten Exemplare des Shrike sollen noch /schon in 40nm gefertigt werden, aber schon Anfang 2010 wird es, glaubt man den “Quellen” das ganze in 32nm geben, bevor er dann vom Bulldozer/Falcon abgelöst wird. Relativ glaubhaft sind die “Quellen” schon deswegen, weil diese Meldung vom gefürchteten Ex-Inquirer-Reporter Theo Valich (jetzt bei TGDaily) stammt.

TGDaily