Microsoft-Studie: Jeder kennt jeden

Allgemein

Der Volksmund sagt, dass wir alle über sechs Ecken miteinander verwandt seien. Die Borg hatten lange Weile und haben das mal überprüft.

Der Freund von meinem Bruder kennt da einen Gärtner, der jemanden…. Sind wir Menschen tatsächlich über maximal sechs Stationen miteinander verbunden? Angesichts der globalen Population hat das noch niemand ernsthaft untersuchen wollen. Kein Problem für die MS-Weißkittel, denn als Grundlage für ihre Untersuchung nahmen sie sich einfach die 30 Milliarden Messages, die ihr IM-Service gesammelt hat (Datenschutz? Pffft!). Genug für 180 Milliarden mögliche Paarungen zwischen den Nutzern. Das Ergebnis dieser sagenhaften Studie: Wir sind nicht über sechs Ecken, sondern über 6,6 Stationen mit allen anderen verbunden.
Das ist natürlich nur ein Durchschnittswert, denn in Einzelfällen brauchte es zwischen zwei beliebigen Personen auch bis zu 20 Links, um eine Verbindung herzustellen. Fraglich ist auch, ob sich die Datenbasis von Instant Messaging auf die gesamte Weltbevölkerung übertragen lässt. Zumindest innerhalb einer Gesellschaft dürfte aber die Konstante von den 6,6 Ecken stimmen. Fragt sich nur, woher der Volksmund das wusste? (rm)

VNUnet