Web-Betrug mit Olympia-Eintrittskarten

Allgemein

Schwindelwebseiten verkauften nicht existente Karten für Olympia-Veranstaltungen.

Wer unbedingt Sportveranstaltungen auf der diesjährigen Sommer-Olympaide in Bejing live erleben will, sollte die Eintrittskarten dafür vielleicht nicht auf kommerziell wirkenden Websites erstehen, offizielles olympische Logo hin oder her. Berichte künden von Einzelfällen, in welchen bis zu 57.000 US-Dollar für Karten bezahlt wurden, die dann aber nie geliefert werden.

Ob die Schwindler gefasst werden, ist derzeit noch unklar, Sportfans sind inzwischen sauer auf das IOC. Die hätten schliesslich was gegen solche Betrüger unternehmen sollen, finden die Leute. Offizielle warnen ausserdem, dass sämtliche Karten für Veranstaltungen in Bejing bereits ausverkauft wären; auch Angebote auf Ebay seien mit Vorsicht zu betrachten. [fe]

Reuters