Telekom versucht sich an elektronischen Zeitungen

NetzwerkeTelekommunikation

Im Herbst will die Telekom in Berlin einen Testlauf mit ihrer elektronischen Zeitung starten. Die lässt sich wahlweise mit allen Inhalten einer gedruckten Zeitung füllen oder auch aus einzelnen Rubriken mehrerer Zeitungen zusammenstellen.

Der Erfolg von Amazons Kindle spornt andere Unternehmen offensichtlich an, sich ebenfalls mit E-Books beziehungsweise E-Paper zu beschäftigen. So arbeitet etwa die Deutsche Telekom unter dem Namen News4Me an einer elektronischen Zeitung, die sich bequem und individuell aus den Inhalten unterschiedlicher Zeitungen zusammenstellen lassen soll. Die Inhalte und das Layout sollen abhängig vom Leseverhalten des Anwenders kontinuierlich angepasst werden.

Wie Spiegel Online berichtet, ist im Herbst in Berlin ein Test mit einigen Dutzend Kunden geplant. Viele Inhalte werden diese aber voraussichtlich nicht vorfinden, denn noch fehlen der Telekom Kooperationspartner. Man suche noch nach Partnern, erklärte Telekom-Forschungsleiter Peter Möckel dem Magazin. Eigene Inhalte werde man nicht anbieten und auch das Gerät selbst nicht bauen, sondern zukaufen. (Daniel Dubsky)