MySpace- und Facebook-User von Würmern attackiert

MarketingSicherheitSicherheitsmanagementSoziale NetzwerkeVirus

Zwei neue Würmer verbreiten sich über die populären Social Networks. Meldet sich der User dort an, verschicken sie an alle Freunde Nachrichten, in denen Links zu malware-verseuchten Websites untergebracht sind.

Den Sicherheitsexperten von Kaspersky zufolge befinden sich MySpace- und Facebook-Nutzer derzeit im Visier der beiden Würmer Net-Worm.Win32.Koobface.a und Net-Worm.Win32.Koobface.b. Meldet sich der User bei den Social Networks an, werden die Schädlinge aktiv. Die A-Variante hinterlässt Kommentare auf den MySpace-Seiten von Freunden, die B-Variante verschickt Nachrichten an alle Kontakte bei Facebook. In beiden Fällen wird auf vermeintlich lustige YouTube-Videos hingewiesen, die auf einer gefälschten Version des Videoportals lagern. Wer versucht, die Videos anzuschauen, bekommt eine Meldung präsentiert, eine neue Version des Flash-Players werde benötigt. Bei der angebotenen Datei codecsetup.exe handelt es sich allerdings um den Wurm.

Kaspersky zufolge ist es sehr wahrscheinlich, dass die beiden Würmer nicht nur Nachrichten verschicken, sondern noch Komponenten nachladen, um den infizierten Rechner als Teil eines Botnets Aktivitäten wie dem Spam-Versand nachgehen zu lassen. (Daniel Dubsky)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen