Google will in Startups investieren

IT-ManagementIT-Projekte

Der Suchmaschinenbetreiber arbeitet laut dem Wall Street Journal daran, einen Risikokaptial-Bereich aufzubauen, über den man sich an erfolgversprechenden Startups beteiligt.

Die Planungen bei Google befinden sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium. So steht beispielsweise noch nicht einmal fest, welche Art von Investments man tätigen will. Die Quellen des WSJ berichten jedoch, dass man für die neue Sparte, die Googles Vizepräsident für Unternehmensentwicklung und Chefjurist David Drummond leiten soll, mit William Maris jemanden eingestellt hat, der Erfahrung als Unternehmer und Investor hat.

Google würde sich damit bei Branchengrößen wie Intel und Motorola einreihen, die bereits seit Jahren Investment-Sparten haben, um bei Startups einzusteigen. Dem WSJ zufolge sind diese Geldgeber aber nicht bei allen Startups gern gesehen, fürchten doch viele kleine Unternehmen, dass die prominenten Namen andere Investoren abschrecken oder man nicht mehr genug Freiheiten in der Unternehmensentwicklung hat. (Daniel Dubsky)