Es geht weiter aufwärts bei Matsushita Electric

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteKomponentenUnternehmenWorkspace

Der japanische Elektronikriese, der bald in seine Hauptmarke Panasonic umbenannt wird, konnte seine Gewinne im vorigen Quartal ausweiten.

Schon im Quartal zuvor verlies Matsushita das Tal der Tränen und schaffte die Kehrtwende. Mit den jüngsten Zahlen beweist der Hersteller, dass der Aufwärtstrend hält. So erwirtschaftete die Matsushita Electric Industrial Co. in gut zwölf Wochen umgerechnet 440 Millionen Euro Gewinn. Und das, obwohl der Umsatz um 3,9 Prozent nachgab und nur noch bei knapp 13 Milliarden Euro liegt.

Der Profitzuwachs resultiere laut Konzernmanager Minoru Uenoyama in erster Linie aus der weltweit robusten Nachfrage nach Fernseh-Flachbildschirmen, Handys und digitalen Kameras. Daher geht Matsushita auch für das gesamte Geschäftsjahr davon aus, den Gewinn um 15 Prozent steigern zu können. Der Umsatz solle sich bei etwa 56 Milliarden Euro einpendeln. (Ralf Müller)