Nintendo verklagt 5 japanische Unternehmen

KomponentenPolitikRechtWorkspace

Grund sind Soft- und Hardware die es Nintendo-DS-Nutzern ermöglichen illegale Spiele auf ihren portablen Konsolen ablaufen zu lassen.

Durch die Klage soll der künftige Verkauf von Nintendo-DS-Hacking-Equipment verhindert werden. Nintendo hat die Klage zusammen mit 54 anderen japanischen Software-Herstellern eingereicht. Die beliebte Mobil-Konsole wurde in der Vergangenheit oft mit unerlaubten Mitteln modifiziert. Benutzer konnten so Zusatz-Software ausführen, die von Nintendo nicht lizenziert war. Auch war dadurch der Einsatz von raubkopierten Spielen möglich. Eingereicht wurde die Klage am Gerichtshof in Japans Hauptstadt Tokyo, so die Nachrichtenagentur Reuters. (Maxim Roubintchik)