Cuil: Heißer Spott statt kühler Bewunderung (Update)

Allgemein

Das neue selbst ausgerufene Suchmaschinenwunder legte alles andere als einen Glanzstart hin.

Die Aufmerksamkeit der Internet-Welt hatte Cuil (es soll ´cool´ ausgesprochen werden) schnell auf sich gezogen. Klar, es sind ja auch Ex-Google-Mitarbeiter am Werk. Aber abgesehen von einer gut geschmierten PR-Maschinerie lief die Suchmaschine selbst nicht so rund. Sie war gleich nach dem Launch mehr oder weniger abgeschmiert. Hat man die bewusst spartanische Suchmaske dann mal erreicht, gab es Suchergebnisse, die freundlich betrachtet suboptimal und ungenau waren. Die Fundstücke kombinierten gerne echte Namen mit falschen Bildern. Manche ganz natürlichen Suchworte ergeben schlicht gar kein Resultat. Über den uncuilen Namen wollen wir uns gar nicht erst auslassen. Schade, etwas mehr Konkurrenz im Markt könnte nicht schaden. Aber vielleicht wird das ja noch was. Warten wir also auf Cuil 3.0. (rm)

AlleyInsider

Cuil tritt gegen Google an