Mobile Me verliert Mail

Allgemein

Apples schöner neuer Dienst Mobile Me hat weiterhin Startschwierigkeiten, und zwar heftige: Offenbar sind zwischen dem 16. und dem 18. Juli 10 Prozent aller Mail-Nachrichten verlorengegangen.

Und verlorengegangen heißt nicht – um im Jargon anderer Anbieter zu bleiben – “zeitweise nicht verfügbar”: Verloren heißt verloren.

Schuld an der Misere war ein Mail-Server, der die Nachrichten einfach blockiert und ins digitale Nirvana befördert hat. Inzwischen allerdings seien die Server-Kapazitäten ausgebaut und die Software besser auf Traffic-Spitzen ausgerichtet worden. Außerdem sollen die Synchronisierungsprobleme mit Outlook behoben sein

Das dürfte 99 Prozent der Mobile Me-User freuen, aber kaum das eine Prozent trösten, das bis Sonntag keinen oder nur sporadischen Zugang zur E-Mail hatte. Hat ja auch nur 99 Dollar für ein Jahr gekostet. [Stewart Meagher / gk]

The Inquirer UK