US-Gesetzentwurf: Kamera-Überwachung für Fernstudenten

Allgemein

Damit sie nicht schummeln können, sollen Teilnehmer an Fernstudiengängen per Webcam überwacht werden.

Das US-Parlament hat derzeit den 1200 Seiten starken Neuentwurf des Higher Education Act vorliegen. Tief in den Papierschluchten verborgen schlummert dort ein Passus, der Universitäten verpflichten könnte, ihre Fernstudenten per Webcam zu überwachen. Damit soll ausgeschlossen werden, dass diese bei Prüfungen vor dem eigenen PC schummeln oder Hilfe von Dritten erhalten. Die benötigte Webcam kostet rund 150 US-Dollar und läuft nur mit Windows und dem Internet Explorer.

Moment mal: Prüfungen am heimischen PC und nicht schummeln? Wie soll das denn gehen? Wie lange soll es denn dauern, bis die ersten Cracks für das Orwell-System im Netz schwimmen und dem zentralen Prüfungsministerium Beliebiges vorspiegeln? Und wieviel Privatsphäre wollen wir verbrennen, damit der Traum vom Bildungssystem ohne Mörtel und Ziegel Wirklichkeit wird? Ich weiss ja nicht… [fe]

Chronicle