Microsoft: Zwangsbeglückung für XP-User

Allgemein

Um XP-User auf den Geschmack von Vista zu bringen, verlegt Microsoft sich auf Strategien, mit denen man auch widerspenstigen Kindern ungeliebte Nahrung eintrichtert: Man behauptet, es sei etwas ganz anderes.

So kamen in San Francisco ausgewählte XP-User, die sich Vista hartnäckig verweigert hatten, unter dem Siegel der Verschwiegenheit in den Genuss der Beta-Version einer geheimnisvollen Software namens “Mojave”. Die sollten sie testen und anschließend ihr Urteil abgeben – das in 90 Prozent aller Fälle positiv ausfiel.

Und flugs enthüllte Microsoft, was hinter Mojave steckte: nein, nicht Spinat, sondern Vista.  Schmeckt doch auch lecker.

Was Microsoft mit dem Erfolg dieser Kampagne anfangen will, ist allerdings noch nicht klar – einemillionenfache Beta-Verbreitung wäre ja wohl doch zu auffällig. [gk]

 Ars Technica