Alter Mann spricht weise Worte (?)

Allgemein

Daran, sich Freunde zu machen, hat Neil Young Zeit seiner Laufbahn wenig gelegen. Für’s Alter hat er sich jetzt nach diversen US-Präsidenten ein neues Bashing-Opfer ausgesucht: Apple.

Die Firma von Steve Jobs sei mit iPod und iTunes dafür verantwortlich, dass die Klangqualität von Musikaufnahmen auf das Niveau von “Fisher-Price-Spielzeug” (sprich: billige Plastikware) abgesunken sei. Offenbar geht es Young, der selbst Vinyl präferiert, dabei darum, dass Apple bei seinem Download-Shop gerne kräftig komprimiert, was für den Audio-Genuss nicht ohne Folgen bleibt.

Andere Anbieter folgen zwar der selben Praxis, bei der Wahl des Ziel seiner Attacke hat Young sich aber  in bester Tradition der 68-er Generation den Größten und Symbolträchtigsten aussuchen wollen.

Der Musiker selbst hat sich übrigens auch für das Format entschieden, in dem er seine Werke der Nachwelt digital hinterlassen will: Das soll Blu-ray wedren. [gk]

The Register